Antrag auf einen Aufenthaltstitel zur Erwerbstätigkeit

Antrag auf einen Aufenthaltstitel zur Erwerbstätigkeit

 

Die digitale Anwendung stellt Ihnen Fragen und gibt Ihnen je nach Ihrer individuellen Situation Hinweise und fordert entsprechende Dokumente an. Der Online-Dienst ist in Deutsch oder Englisch verfügbar.

Bitte beachten!

  1. Formular HIER herunterladen, ausfüllen und unterschreiben
  2. Online-Verfahren starten und vollständig ausfüllen
  3. Das Formular muss im Online-Verfahren unter "Sonstiges" hochgeladen werden
  4. Der Online-Antrag ersetzt nicht vollständig den persönlichen Vor-Ort-Termin am Amt. Im Rahmen der Bearbeitung kommt die Ausländerbehörde hier direkt auf Sie zu. 

Halten Sie zudem Ihren Reisepass oder Ihr Passersatzpapier sowie falls vorhanden ein aktuelles Aufenthaltsdokument (zum Beispiel Aufenthaltstitel, Visum, ausländische Aufenthaltserlaubnis) in digitaler Form bereit, da diese Unterlagen ebenfalls digital hochgeladen werden müssen. Wenn Sie in Vertretung für eine dritte Person handeln, benötigen Sie außerdem einen Nachweis über Ihre Vertretungsbefugnis.

Am Ende des Antragsprozesses können Sie Ihren ausgefüllten Antrag im PDF-Format herunterladen. Nach dem Absenden des Antrags erhalten Sie eine Empfangsbestätigung per E-Mail.

Für diese Leistung ist keine Terminbuchung möglich.

Hinweis: Im Einzelfall können weitere Unterlagen nachgefordert und auch auf elektronischem Wege nachgereicht werden. Die Erteilung beziehungsweise Verlängerung eines Aufenthaltstitels ist grundsätzlich gebührenpflichtig. Die Höhe der anfallenden Gebühr wird Ihnen bei Antragstellung genannt.

Notwendige Unterlagen

Notwendige Unterlagen für die Beantragung:

  • Allgemeine Unterlagen (von jedem Antragsteller vorzulegen):
  • vollständig ausgefülltes und unterschriebenes Antragsformular
  • ein aktuelles biometrisches Passfoto (keine Kopie erforderlich)
  • gültiger Reisepass
  • Nachweise zur Lebensunterhaltssicherung
  • Mietvertrag mit Nachweis der aktuellen Miethöhe / Kaufvertrag
  • Krankenversicherungsnachweis

Zusätzliche Unterlagen bei einem Aufenthalt
zum Ehegattennachzug:

  • Heiratsurkunde
  • gemeinsame Vorsprache mit dem Ehegatten
  • gegebenenfalls Nachweis über die Teilnahme / den Abschluss des Integrationskurses

zum Kindernachzug:

  • Geburtsurkunde
  • Schulbescheinigung
  • gegebenenfalls Entscheidung zum Sorgerecht

zur Ausbildung bzw. Beschäftigung:

  • Arbeitsvertrag
  • aktuelle Arbeitsbescheinigung
  • 3 aktuelle Lohnabrechnungen
  • gegebenenfalls Nachweis über die Teilnahme / den Abschluss des Integrationskurses

zum Sprachkurs bzw. Studium:

  • Teilnahmebescheinigung bzw. Immatrikulationsbescheinigung
  • Nachweis über Sperrkonto bzw. Vorlage einer Verpflichtungserklärung

aus humanitären Gründen:

  • gegebenenfalls Nachweis über die Teilnahme / den Abschluss des Integrationskurses

Weitere Links und Informationen:

Hierzu benötigt man einen Acrobat Reader, welcher kostenfrei im Internet verfügbar.

Für Fragen und weitere Information stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ausländerbehörde unter der Rufnummer (0911) 974-23 50 oder per E-Mail unter ausl@fuerth.de zur Verfügung.