Ausländische Fahrerlaubnis umschreiben

Sie möchten ihre ausländische Fahrerlaubnis in eine deutsche Fahrerlaubnis umtauschen. Wenn Sie vom Ausland in die Bundesrepublik Deutschland ziehen, dürfen Sie noch sechs Monate mit Ihrer ausländischen Fahrerlaubnis ein Kraftfahrzeug führen (Ausnahme: EU-/EWR-Fahrerlaubnisse). Eine rechtzeitige Umschreibung der Fahrerlaubnis ist daher unbedingt erforderlich.

Umschreibung EU-Führerscheine

Als EU-Führerscheine bezeichnet man alle Führerscheine, die von Staaten, die der Europäischen Union angehören, ausgestellt wurden.

Voraussetzung: Hauptwohnsitz im Stadtgebiet Fürth.

Bitte finden Sie sich mindestens 10 Minuten früher im Wartebereich ein.

Sofern Sie ein biometrisches Lichtbild benötigen, können Sie gerne den Fotoautomaten im 1.Stock verwenden.

Hinweis: Das Bild ist digital und kann nicht ausgedruckt und für andere Anwendungen verwendet werden. Das Bild wird elektronisch an die Führerscheinstelle übermittelt. Die Gebühr für das Bild liegt bei 4,00 €

 

Die Unterlagen können von Fall zu Fall variieren. Zur Feststellung Ihrer tatsächlich notwendigen Unterlagen, senden Sie uns bitte vorab eine E-Mail mit der Kopie Ihres Führerscheins (Vorder- und Rückseite) an fahrerlaubnis@fuerth.de.

Unsere Mitarbeiter werden Ihnen dann die genauen Unterlagen benennen.

Sämtliche Unterlagen sind im Original vorzulegen, außer es wird explizit auf eine Kopie hingewiesen.

Notwendige Unterlagen

Notwendige Unterlagen

  • Gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • Führerschein
  • Aktuelles, biometrisches Lichtbild (35 x 45mm)
  • Wohnsitzbescheinigung (diese erhalten Sie in der Ausländerbehörde)
  • Diese Leistung ist kostenpflichtig und muss direkt vor Ort bar oder per EC-Karte/Pin bezahlt werden.

Zusätzliche Verlängerung der Gültigkeit der Klassen C1, C1E, C, CE

  • Bescheinigung über die ärztliche Untersuchung
  • Bescheinigung über die augenärztliche Untersuchung
  • Für Eintragung Schlüsselzahl 95 – Berufskraftfahrerqualifikation (falls erforderlich)
  • Nachweis der Weiterbildungen (Module), zusätzliche Gebühr von 28,60 €
  • Gebühr: 42,00 € (statt 35,00 €)

Zusätzliche Verlängerung der Gültigkeit der Klassen D1, D1E, D, DE

  • Bescheinigung über die ärztliche Untersuchung
  • Bescheinigung über die augenärztliche Untersuchung
  • Leistungsdiagnostik (Ärzte in Fürth: B.A.D. Robert-Koch-Straße 41, Dr. Wolfgang Romming, Erlanger Straße 34, Dr. Christian von de Weyer, Ritterstraße 5)
  • Erweitertes, behördliches Führungszeugnis (muss im Bürgeramt oder online beantragt werden). Um dieses dort zu erhalten, benötigen Sie von der Führerscheinstelle ein Schreiben. Bitte kontaktieren Sie uns hierzu am besten per E-Mail unter fahrerlaubnis@fuerth.de. Die Gebühr beträgt 13,00 €.
  • Für Eintragung Schlüsselzahl 95 – Berufskraftfahrerqualifikation (falls erforderlich)
  • Nachweis der Weiterbildungen (Module), zusätzliche Gebühr von 28,60 €
  • Gebühr: 42,60 € (statt 35,00 €)

Umschreibung aus einem Listenstaat

Als Listenstaat werden die Staaten bezeichnet, die in der Anlage 11 der Fahrerlaubnisverordnung aufgeführt werden.

Um zu überprüfen, ob Ihr Staat dazugehört und wie dieser umgeschrieben wird, klicken Sie bitte auf folgenden Link: https://www.gesetze-im-internet.de/fev_2010/anlage_11.html

Nur ein gültiger Führerschein kann umgeschrieben werden.

Die notwendigen Unterlagen entsprechen den selben wie bei der Umschreibung von EU-Führerscheinen. Allerdings können diese abweichen und noch Unterlagen hinzukommen, je nachdem, ob Prüfungen (Theorie/Praxis) abgelegt werden müssen oder nicht.

 

Wenn Ihr Führerschein nicht EU-harmonisiert ist, also den Fahrerlaubnisklassen AM, A1, A2, A, B1, B, C1, C, D1, D, BE, C1E, CE, D1E, DE, L, T nicht entspricht, benötigen wir zusätzlich eine Übersetzung und Klassifizierung des Führerscheins.

Die Klassifizierung wird durch Automobilhäuser durchgeführt, wie z.B. ADAC Fürth (Theresienstr. 5), ADAC Nürnberg (Äußere Sulzbacher Str. 98)

 

Umschreibung aus einem Drittstaat

Als Drittstaat bezeichnet man die Staaten, die weder in der EU sind, noch zu den Listenstaaten gehören. Drittstaaten sind ausbildungsbefreit (keine Theorie- oder Praxisstunden müssen genommen werden), müssen allerdings die theoretische und praktische Prüfung absolvieren.

Nur ein gültiger Führerschein kann umgeschrieben werden.

Notwendige Unterlagen

  • Gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • Führerschein
  • Aktuelles, biometrisches Lichtbild (35 x 45mm)
  • Teilnahmebescheinigung Erste-Hilfe-Kurs
  • Sehtest
  • Name der Fahrschule
  • Wohnsitzbescheinigung (diese erhalten Sie in der Ausländerbehörde)
  • Übersetzung und Klassifizierung des Führerscheins
  • Die Klassifizierung wird durch Automobilhäuser durchgeführt, wie z.B. ADAC Fürth (Theresienstr. 5), ADAC Nürnberg (Äußere Sulzbacher Str. 98)
  • Gebühr: 42,60 €

Zusätzlich zu den Klassen C1, C1E, C, CE

  • Bescheinigung über die ärztliche Untersuchung
  • Bescheinigung über die augenärztliche Untersuchung (statt Sehtest)
  • Für Eintragung Schlüsselzahl 95 – Berufskraftfahrerqualifikation (falls erforderlich)
  • Nachweis der Grundqualifikation oder Weiterbildungen (Module), zusätzliche Gebühr von 28,60 €
  • Gebühr: 42,60 €

Zusätzlich zu den Klassen D1, D1E, D, DE

  • Bescheinigung über die ärztliche Untersuchung
  • Bescheinigung über die augenärztliche Untersuchung (statt Sehtest)
  • Leistungsdiagnostik (Ärzte in Fürth: B.A.D. Robert-Koch-Straße 41, Dr. Wolfgang Romming, Erlanger Straße 34, Dr. Christian von de Weyer, Ritterstraße 5)
  • Erweitertes, behördliches Führungszeugnis (muss im Bürgeramt oder online beantragt werden). Um dieses dort zu erhalten, benötigen Sie von der Führerscheinstelle ein Schreiben. Bitte kontaktieren Sie uns hierzu am besten per E-Mail unter fahrerlaubnis@fuerth.de. Die Gebühr hierfür beträgt 13,00 €)
  • Für Eintragung Schlüsselzahl 95 – Berufskraftfahrerqualifikation (falls erforderlich)
  • Nachweis der Grundqualifikation oder Weiterbildungen (Module), zusätzliche Gebühr von 28,60 €
  • Gebühr: 42,60 €

Weitere Unterlagen, Links und Informationen finden Sie hier.

Für Fragen und weitere Information stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Führerscheinwesens unter der Rufnummer (0911) 974-22 77 zur Verfügung.