Meldeangelegenheiten regeln

An-, Ab- und Ummeldungen sind in den Bürgerämtern Süd (Ämtergebäude Süd) und Nord (Stadeln) möglich. Da die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dabei direkt auf das Melderegister zugreifen, können Sie durch persönliche Vorsprache diese Angelegenheiten mit dem für Sie geringsten Aufwand erledigen.

Anmeldung in Fürth

Für Neubürgerinnen und Neubürger, die zuziehen, besteht laut Paragraph 17 des Bundesmeldegesetzes die Pflicht, sich innerhalb von zwei Wochen nach Bezug einer Wohnung in Fürth anzumelden. Wenn Sie dies bei einem Ämtergang erledigen und die Änderungen gleich in Ihr Ausweis- bzw. Passdokument eintragen lassen möchten, ist dies in den Bürgerämtern Süd (Ämtergebäude Süd) und Nord (Stadeln) möglich. Um Ihnen diesen Behördengang so komfortabel wie möglich zu gestalten, können Sie einen Termin online vereinbaren und auf diese Weise Wartezeiten vermeiden.

Abmeldung aus Fürth

Fürther Bürgerinnen und Bürger, die aus ihrer Wohnung ausziehen und keine neue Wohnung im Inland beziehen, zum Beispiel beim Wegzug ins Ausland, müssen diese abmelden. Dies ist ebenfalls in den Bürgerämtern Süd (Ämtergebäude Süd) und Nord (Stadeln) möglich. Um Ihnen diesen Behördengang so komfortabel wie möglich zu gestalten, können Sie einen Termin online vereinbaren und auf diese Weise Wartezeiten vermeiden.

Notwendige Unterlagen

  • Personalausweis oder Reisepass zur Wohnort- bzw. Anschriftenänderung

  • Bei Anmeldung Wohnungsgeberbestätigung für Mieter oder Eigentümer

Für Fragen und weitere Information stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bürgeramtes unter der Rufnummer (0911) 974-23 23 zur Verfügung.