Verlängerung einer Fahrerlaubnis (LKW / Bus)

Eine Fahrerlaubnis für Lkw und Busse der Klassen C1, C1E, C, CE bzw. D1, D1E, D und DE wird nur befristet für fünf Jahre erteilt. Diese Fahrerlaubnis muss regelmäßig und rechtzeitig verlängert werden.

Die Antragstellung sollte 6 Monate vor Ablauf der Befristung erfolgen. Bitte beachten Sie, dass bei nicht fristgerechter Verlängerung Ihre Fahrerlaubnis vorerst erlöscht, Ihre Besitzstände verloren gehen und ggf. weitere Unterlagen (z.B. Teilnahmebescheinigung "Erste-Hilfe-Kurs") oder Prüfungen erforderlich werden. Mit der Verlängerung wird ein neuer Führerschein ausgestellt.

 

Notwendige Unterlagen

Notwendige Unterlagen

  • Personalausweis (mit aktueller Meldeanschrift) oder Reisepass mit amtlicher Meldebescheinigung
  • gültiger Bundespersonalausweis oder Reisepass
  • Führerschein
  • ein biometrisches Lichtbild nicht älter als 1 Jahr
  • Die Gebühr beträgt 42,6o Euro

Zusätzlich für die Klassen C1, C1E, C, CE und die Schlüsselzahl CE79

  • ärztliche Untersuchung
  • augenärztliches Zeugnis bzw. Gutachten
  • Falls Eintrag Schlüsselzahl 95 – Berufskraftfahrerqualifikation – erfolgen soll Nachweis bzw. Nachweise über Grundqualifikation oder Weiterbildung
  • Gebühr von 28,60 Euro

Zusätzlich für die Klassen D1, D1E, D, DE

  • Leistungsdiagnostik ab dem 50. Lebensjahr; gilt auch, wenn der 50. Geburtstag in dem zu verlängernden Zeitraum liegt
  • Nachweis über ärztliche Untersuchung
  • augenfachärztliches Zeugnis bzw. Gutachten

falls Eintrag Schlüsselzahl 95 – Berufskraftfahrerqualifikation – erfolgen soll:

  • Nachweis bzw. Nachweise über Grundqualifikation oder Weiterbildung
  • ein erweitertes behördliches Führungszeugnis ist im Bürgeramt zu beantragen (die Gebühr hierfür beträgt zurzeit 13 Euro)
  • Gebühr in Höhe von 28,6oEuro

Weitere Unterlagen, Links und Informationen finden Sie hier.

Für Fragen und weitere Information stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Führerscheinwesens unter der Rufnummer (0911) 974-22 77 zur Verfügung.