3G-Regel für Behördengänge

Aufgrund der Omikron-Variante und der drohenden fünften Welle gilt für den Besuch in allen Dienststellen der Stadt Fürth die 3G-Regel. Der Zugang ist damit nur noch geimpften, genesenen oder getesteten Personen gestattet.

Dies gilt auch für sämtliche Außenstellen. Ein entsprechender Impfnachweis, ein Genesenen-Zertifikat oder ein Testnachweis (POC-Antigen-Schnelltest maximal 24 Stunden alt oder PCR-Test maximal 48 Stunden alt) muss vorgelegt werden.

Darüber hinaus dürfen alle Besucherinnen und Besucher die Dienstgebäude nur mit einer FFP-2-Maske betreten.

Leider haben Sie noch nicht das nötige Lebensalter erreicht.
Zusatzführerschein für Urlaubsreisen beantragen (Internationaler Führerschein)

Zusatzführerschein für Urlaubsreisen beantragen (Internationaler Führerschein)

Im Bereich der Europäischen Union dürfen Sie grundsätzlich auch mit Ihrem deutschen Führerschein fahren. Für viele andere Länder benötigen Sie aber zusätzlich zum nationalen Führerschein noch einen Internationalen Führerschein. Ihr EU-Kartenführerschein gilt grundsätzlich nur innerhalb der Europäischen Union. Für sonstige Auslandsreisen wird das zusätzliche Mitführen eines Internationalen Führerscheins empfohlen. Der internationale Führerschein ist ein Zusatzdokument zum EU-Kartenführerschein.

Es gibt zwei Arten des Internationalen Führerscheins:

  • Internationaler Führerschein nach dem Internationalen Abkommen über den Kraftfahrzeugverkehr vom 24. April 1926 (Pariser Abkommen über Kraftfahrzeugverkehr, siehe hierzu § 25b Absatz 2 i. V. m. Anlage 8c Fahrerlaubnis-Verordnung [FeV]). Gültigkeitsdauer: Ein Jahr, es sei denn eine nationale Führerscheinklasse ist kürzer befristet.
  • Internationaler Führerschein nach dem Übereinkommen über den Straßenverkehr vom 8. November 1968 (Wiener Übereinkommen über den Straßenverkehr, siehe hierzu § 25b Abs. 3 i.V. m. Anlage 8d FeV).
    Gültigkeitsdauer: Drei Jahre, es sei denn eine nationale Führerscheinklasse ist kürzer befristet.

Diese sind grundsätzlich nur in den Vertragsstaaten des jeweiligen Abkommens gültig. Es ist insofern ratsam, beim Reiseveranstalter oder der diplomatischen Vertretung des jeweiligen Landes bezüglich der Notwendigkeit eines Internationalen Führerscheins nachzufragen, bzw. zu klären, welche Art benötigt wird.

Bitte beachten Sie, dass ein Internationaler Führerschein nur ausgestellt werden kann, wenn Sie als Inhaber einer deutschen Fahrerlaubnis im Besitz eines (ab 1. Januar 1999 ausgestellten) EU-Kartenführerscheins sind. Inhaber eines vor dem 1. Januar 1999 ausgestellten deutschen Führerscheins müssen bei Erteilung eines Internationalen Führerscheines den deutschen Führerschein in den EU-Kartenführerschein umtauschen.

 

Bitte finden Sie sich mindestens 10 Minuten früher im Wartebereich ein. Der Fotoautomat im 1. Stock kann für den Internationalen Führerschein nicht verwendet werden.

Voraussetzung: Hauptwohnsitz im Stadtgebiet Fürth

Sämtliche Unterlagen sind im Original vorzulegen, außer es wird explizit auf eine Kopie hingewiesen.

Hinweise zur Onlinebeantragung:

  • Zur Beantragung eines Internationalen Führerscheins für Urlaubsreisen den Punkt "einen neuen Antrag stellen" auswählen
  • Eingabe Ihrer persönlichen Daten und Angaben
  • Auswahl des aktuellen Führerscheinstatus, z.B. "Ich besitze einen nationalen unbefristeten EU-Kartenführerschein"
  • Auswahl im 2. Absatz nur der Leistung "Ausstellung eines internationalen Führerscheines"
  • Angabe der notwendigen Daten und Informationen

Notwendige Unterlagen

Notwendige Unterlagen

Bitte erkundigen Sie sich bei der zuständigen Fahrerlaubnisbehörde, in der Regel sind folgende Unterlagen erforderlich:

  • Gültiger Bundespersonalausweis oder Reisepass
  • Aktuelles, biometrisches Lichtbild (35x45 mm)
  • (EU-Karten-) Führerschein
  • Diese Leistung ist kostenpflichtig und muss direkt vor Ort bar oder per EC-Karte/Pin bezahlt werden.

Für Fragen und weitere Information stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Führerscheinwesens unter der Rufnummer (0911) 974-22 77 zur Verfügung.