Kontakt

Wenn Sie Fragen oder Probleme bei der Nutzung der Online Dienstleistungen haben, finden Sie die Antwort darauf meist in den nachfolgend aufgelisteten "Häufigen Fragen". Weitere Antworten auf Ihre Fragen finden Sie HIER.

Bitte beachten Sie unbedingt die "Häufigen Fragen" und lesen Sie diese aufmerksam durch bevor Sie mit uns Kontakt aufnehmen. Die Kontaktdaten finden Sie am Ende der Seite.
Aufgrund eines sehr hohen Anruf- und E-Mail-Aufkommens ist die telefonische Erreichbarkeit teils nur eingeschränkt möglich ist. Die Beantwortung von Nachrichten kann daher mehrere Werktage in Anspruch nehmen.

Warum gibt es nur Online-Termine? Gibt es auch eine andere Möglichkeit, einen Termin zu vereinbaren?

Aufgrund der aktuell nach wie vor herrschenden Corona-Pandemie und der Regelungen durch den Freistaat Bayern (https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/rechtsgrundlagen/), ist ein normaler Betrieb der Dienststellen und Ämter der Stadt Fürth zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht möglich. Auch um die städtischen Bediensteten zu schützen, können derzeit Behördengänge nur durch vorherige Terminvereinbarungen erfolgen. Ein spontaner Besuch im Amt ist daher grundsätzlich nicht möglich. Auch können außerhalb des Onlinesystems keine Termine individuell nach Wunsch vereinbart oder verändert werden.

Viele Leistungen können aktuell schon online und bequem von zu Hause aus erledigt werden, wie zum Beispiel die Beantragung eines Führungszeugnisses, einer Meldebescheinigung oder die Zulassung von Fahrzeugen. Aufgrund gesetzlicher Vorgaben, die für alle Behörden in Deutschland gelten, sind dafür Maßnahmen zur Authentifizierung erforderlich, die der Sicherheit der persönlichen Daten dienen. Eine Authentifizierung kann beispielsweise kostenfrei per Handy-App oder über ein Lesegerät erfolgen, das für wenig Geld im Handel erhältlich ist.

Warum sind die Wartezeiten auf einen Termin so lang?

Die Nachfrage nach Leistungen ist vor allem in den Publikumsämtern seit einiger Zeit stark gestiegen. Das Angebot an verfügbaren Terminen ist jedoch von verschiedenen Faktoren (jahreszeitbedingte Nachfrage, vorhandene Personalkapazität, usw.) abhängig. Wir versuchen stets so viele Termine wie möglich online anzubieten. Leider verfallen täglich Termine ungenutzt, da sie nicht wahrgenommen oder nicht zeitnah abgesagt werden. Wir appellieren daher an alle Bürgerinnen und Bürger, jeden gebuchten Termin pünktlich wahrzunehmen oder diesen bei Nicht-Nutzung mit nur zwei Klicks online abzusagen. Eine Absage per E-Mail ist nicht möglich.

Wie erhalte ich einen Termin um die zweiwöchige Frist zur Ummeldung einzuhalten?

Die Nachfrage nach Leistungen in einigen Ämtern ist seit einiger Zeit stark gestiegen. Das Angebot an verfügbaren Terminen ist jedoch von verschiedenen Faktoren abhängig. Wir versuchen, stets so viele Termine wie möglich anzubieten. Leider verfallen täglich Termine ungenutzt, da diese nicht wahrgenommen oder nicht abgesagt werden.

Um die Frist zur zeitnahen Ummeldung zu erfüllen, muss mindestens innerhalb von zwei Wochen ein fester Termin über die Online-Termin-Vergabe vereinbart (dieser sollte frühestmöglich erfolgen) und dann auch wahrgenommen werden.

Wie kann ich die Ämter telefonisch erreichen?

Die Ämter sind grundsätzlich telefonisch erreichbar. Die jeweiligen Kontaktdaten finden Sie unter „Kontakt“ sowie unter fuerth.de.

Aktuell verzeichnen vor allem das Bürgeramt, die Zulassungsstelle sowie die Führerscheinstelle ein stark erhöhtes E-Mail- und Telefonaufkommen. Wir bitten Sie daher dringend die Leistungsbeschreibungen und „Häufigen Fragen“ zu beachten, bevor Sie zum Hörer greifen. Die meisten Fragen lassen sich mit Hilfe dieser Informationen bereits klären.

Wie erhalte ich kurzfristig einen Termin?

Von Montag bis Freitag (außer an Feiertagen) schalten wir täglich am Vormittag neue, kurzfristige Termine frei. Die genauen Zeiten entnehmen Sie bitte den Hinweisen direkt in der Leistungsübersicht der Online-Termin-Vergabe oder den weiteren Häufigen Fragen. Darüber hinaus erfolgt auch die sofortige Freigabe von Terminen, die abgesagt und storniert werden. Aufgrund der sehr hohen Nachfrage können die angebotenen Termine jedoch schnell wieder vergeben sein.

Aus organisatorischen, technischen und Gründen der Gleichbehandlung gibt es keine Wartelisten. Alle freien Termine werden online angeboten und in dieser Anwendung bereitgestellt.

Können auch mehrere Leistungen in einem Termin erledigt oder für unterschiedliche Personen zusammen bearbeitet werden?

Ja, das ist selbstverständlich möglich. Dazu müssen Sie im Schritt 3 eine weitere Leistung und bzw. oder eine weitere Person ergänzen. Dies erfolgt per Klick auf den grünen Button „Dienstleistung bzw. Person hinzufügen“. Danach werden Sie aufgefordert, die persönlichen Daten erneut einzugeben, da diese abweichen können. Der Grund dafür ist, dass das System sonst nicht erkennt, ob es sich um dieselbe oder um eine neue Person handelt.

Warum muss ein Termin noch einmal bestätigt werden?

Die Terminbuchung ist zunächst eine unverbindliche Reservierung. Diese wird durch eine Ein-Klick-Bestätigung in der Terminbestätigungs-E-Mail, die innerhalb von 24 Stunden auf den großen, grünen Button erfolgen muss, zu einer verbindlichen Buchung. Erst dann ist der Termin fest gebucht und es wird eine Aufrufnummer zugeteilt. Diese Aufrufnummer wird zwingend für den Termin benötigt.

Erfolgt keine Bestätigung, verfällt der Anspruch auf den Termin und die Reservierung wird unwirksam.  Etwa drei Stunden bevor Ihre Reservierung verfällt, erhalten Sie automatisch eine Erinnerung, dass Sie den Termin noch bestätigen müssen. Eine manuelle Rückmeldung oder Bestätigung per E-Mail (zum Beispiel mit dem Text „hiermit bestätigte ich den Termin“) ist aus technischen Gründen nicht möglich. Die Bestätigung kann ausschließlich durch einen Klick auf den großen, grünen Button erfolgen.

Wie können Termine abgesagt, geändert oder verschoben werden?

Die Terminvergabe ist ein vollständig automatisiertes System, das die Möglichkeit bietet, schnell, einfach und jederzeit einen Termin zu vereinbaren.

Nur wenn Sie den Termin selbst gebucht und eine Bestätigung per E-Mail erhalten haben, können Sie diesen Termin auch absagen. Jede E-Mail zur Terminbestätigung bzw. Buchung enthält einen Absagelink über den der Termin storniert werden kann. Die Stornierung erfolgt mit nur zwei Klicks. Danach steht der Termin wieder zur freien Buchung für alle Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung. Somit tragen Sie aktiv zur Reduzierung von Wartezeiten bei.

Jeder vereinbarte Termin ist fest verplant und wird in die Kalender der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter automatisch eingetragen. Eine Terminverschiebung oder Änderung – und sei es nur um eine halbe Stunde – ist grundsätzlich nicht möglich, da zuvor und danach bereits andere Termine fest eingeplant sind. Daher verfällt der Termin ersatzlos ohne Anspruch auf einen Ersatz, wenn dieser nicht pünktlich wahrgenommen wird. Es muss dann ein neuer Termin vereinbart werden. Darüber hinaus haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter keine Möglichkeit, die Terminplanung manuell zu ändern. Sollten Sie einen Termin nicht wahrnehmen können, sagen Sie diesen bitte rechtzeitig per Klick auf den Absagelink in der Terminbestätigungsmail ab.

Wie erhalte ich meine Terminbestätigung und Aufrufnummer?

Die Terminbestätigung und die für den Termin zwingend notwendige Aufrufnummer werden automatisch per E-Mail verschickt, sobald der Termin per Klick auf den Button „Termin bestätigen“ verifiziert wurde. Sollten Sie keine E-Mail erhalten, so wurde die E-Mail-Adresse bei der Reservierung fehlerhaft eingegeben (daher bitte nicht kopieren!) oder die Nachricht ist im SPAM-Ordner gelandet. Bitte prüfen Sie deshalb unbedingt den SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Postfaches.

Eine nachträgliche Anpassung der E-Mail-Adresse oder erneute Versendung der Bestätigungsnachricht ist aus sicherheitstechnischen Gründen nicht möglich. Der Termin verfällt dann automatisch und wird wieder zur Buchung freigegeben.

Sie erhalten grundsätzlich drei Tage bzw. zusätzlich noch einmal einen Tag vor dem Termin eine automatische Erinnerung, in der alle notwendigen Informationen zusammengefasst sind. Alle Infos zu den notwendigen Unterlagen können Sie der jeweiligen Leistungsbeschreibung entnehmen.

Können Bilder vor Ort im Amt gemacht werden?

Im Bürgeramt Süd (Schwabacher Straße) gibt es einen digitalen Fotoautomaten, der für notwendige Bilder kostenpflichtig im Rahmen der Öffnungszeiten genutzt werden kann. In allen anderen Außenstellen steht kein Automat zur Verfügung. Sie können jedoch Bilder am Automaten im Bürgeramt Süd machen und dann im Bürgeramt Mitte und Nord verwenden. Wir bitten um Beachtung, dass die Bilder nur 72 Stunden gespeichert und danach automatisch ohne Anspruch auf Erstattung gelöscht werden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Fürth haben hierauf keinen Einfluss.

Selbstverständlich können Sie auch selbst Bilder mitbringen, die jedoch bestimmte Voraussetzungen unbedingt erfüllen müssen. Die Angaben dazu sind in der jeweiligen Leistungsbeschreibung unter „Beschreibung lesen“ zu finden.

Bei Fragen zu den einzelnen Dienstleistungen stehen die einzelnen Ämter innerhalb der Öffnungszeiten gerne für Ihre Fragen zur Verfügung. Die Öffnungszeiten der einzelnen Ämter finden unter den "Häufigen Fragen".

Verwenden Sie das Kontaktformular bitte nur für Anfragen zur Online-Termin-Vergabe. Es können hierüber keine Termine vereinbart oder geändert werden.

Bitte wählen Sie den Punkt "Technische Fragen" NUR für Fragen zur Technik!
Beispiel: Probleme bei der Terminbuchung, Fehlermeldung, Abbruch, etc.
Jedoch NICHT bei Fragen zu Leistungen des Bürgeramts oder der Zulassung!

Schritt 1 von 2

Kontaktformular

Grund der Anfrage